Dienstag, 9. September 2014

Produktetest: GEFU - Spiralfix


Hallo,

heute habe ich einen neuen Produktetest für Euch. Ich habe einen Testbericht von GEFU zur Verfügung gestellt bekommen. Es handelt sich um einen neuen Spiralschneider. Dieser trägt den Namen „Spiralfix“. Diesen gibt es noch nicht so lange auf dem Markt. Dementsprechend habe ich mich natürlich sehr über diesen tollen Test gefreut.

Das Testprodukt war in einigen Kartons verpackt und gut geschützt. So hätte auf dem Versandweg sicherlich nichts passieren können. Ich vergebe für die Lieferzeit sowie die Verpackung die volle Punktzahl. Der Kundenkontakt war sehr freundlich und hat mir immer schnell geantwortet.

Ich habe das Produkt, eine Gebrauchs- und Montageanleitung und ein kleines Rezeptheft erhalten. Die Anleitung habe ich auch gebrauchen können, denn ich hatte ein paar kleinere Probleme beim Zusammenbauen. Das lag aber wahrscheinlich eher an meiner Euphorie.

Ich habe einiges an Obst und Gemüse durch den Spiralfix gedreht. Es hat alles super geklappt. Ich hatte keinerlei Probleme. Man kann sogar die Größe einstellen und entscheidet selbst, wie man die Portionen gerne hätte.

Sehr praktisch ist auch die Schale. Diese hat einen Deckel und man kann die zerkleinerten Produkte sofort in den Kühlschrank stellen oder weiterverarbeiten.

Was war eigentlich in dem Paket alles erhalten?

eine Drehkurbel
ein abnehmbarer Deckel
ein Restehalter
die Schneideschale ( Schneidegut mit drehbarem Klingeneinsatz)
eine Sammelschale mit einem Deckel

Wie funktioniert der SPIRALFIX?



Man fixiert einfach die gewünschte Gemüsesorte  in der Box . Über das Stellrad an der Seite stellt man die gewünschte Schnittbreite ein .Einfach den Einstellknopf ziehen und durch drehen Schnitttyp wählen und dann wieder in die Position einrasten lassen.


Man hat hier die Wahl von vier verschiedenen Schnitttypen :

Schnitttyp 1 Endlosspiralen - maximal 55 mm
Schnitttyp 2  grobe Juliene - 12 mm
Schnitttyp 3 mittlere Juliene - 6 mm
Schnitttyp 4 feine Juliene - 3 mm

Die Kurbel bis zum Ende hochziehen , den Deckel öffnen , das gewünschte Schneidegut zentriert einsetzen , den Deckel schließen , Restehalter durch Druck auf der Kurbel in Schneidegut fixieren . Die Kurbel gleichmäßig mit leichtem Druck im Uhrzeigersinn bis zum Ende drehen.
Die Kurbel hochziehen , den Deckel aufklappen und Schneiderest entnehmen , Sammelbehälter leeren .

Will man seine gewünschten Gemüsespiralen direkt in den Topf oder auch in den Wok haben, lässt man den Sammelbehälter einfach weg.
Der Sammelbehälter ist auch zum Aufbewahren von Gemüsespiralen zum Beispiel am folgenden Tag für ein anderes Gericht , welches man für seine Lieben zubereiten möchte .

Laut Hersteller beträgt die maximale Gemüse Höhe 8 bis 10 mm Durchmesser .

Fazit:

Den Spiralfix kann ich mit einem sicheren Gewissen weiterempfehlen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen